• SIMONE

Ein freudiges Wiedersehen

Fans unserer Bühne wissen es schon lange: Die Münchner Volkssängerbühne e.V. ist nicht kleinzukriegen.

Nach langer Coronapause, und nachdem auch die geplanten Aufführungen 2021 im Kleinen Theater Haar abgesagt werden musste, startet die Bühne nun hoffnungsvoll und hochmotiviert in die neue Spielsaison.

Eingestimmt wurden wir durch die Jahreshauptversammlung am 21.08.2021 im Außenbereich unseres Kulissenlagers in Englmeng. Die Mitglieder hatten sich seit langer Zeit nicht mehr „live“ gesehen, umso größer war die Wiedersehensfreude. Zwar hatten Mitglieder zwei Mal eine Zoom-Konferenz, liebevoll den digitalen Gaderobenratsch genannt, organisiert, aber echte Gespräche sind halt einfach durch nichts zu ersetzten.

Nachdem der Vorstand alle Tagesordnungspunkte abgearbeitet hatte und auch alle Vorstandsmitglieder in ihrem Amt bestätigt worden waren, ging es an den genüsslichen Verzehr der mitgebrachten Speisen.

Auch das jüngste Mitglied der Bühne, die einjährige Florentine, sowie Mira, das neue Vereinsmaskottchen und neuestes Familienmitglied der Familie Beier, wurden gebührend begrüßt.

Noch lange nachdem der offizielle Teil beendet war, wurde geratscht, es wurden Geschichten ausgetauscht und Pläne geschmiedet. Und man sah allen Beteiligten an, wie sehr die sich über diese Möglichkeit des Austausches freuten.

Natürlich fand diese Zusammenkunft unter Einhaltung aller zu der Zeit gültigen Corona-Auflagen statt.

Nun freuen sich alle auf die anstehenden Proben zum Stück „Dees ewig Spui von Tod & Deife“ und hoffen sehr, 2022 wieder vor unserem tollen Publikum spielen zu können.


83 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen