• MVB

2004 - A lustige Leich

Allerdings mussten wir feststellen, dass das Publikum im Hofbräukeller, ein anderes war als zuvor und unsere Stück nicht denselben Anklang fanden wie einst. Die Zuschauerzahlen gingen von Jahr zu Jahr zurück. Jedoch wollten wir auf keinen Fall aus unserer Nische „Klassiker auf bayrisch“ heraus und wie all die anderen Amateurbühnen Bauerntheater spielen

Also blieben wir unserer Linie treu. 2004 wurde das Stück „Hamlet“ neu von Roland Beier arrangiert und natürlich mit Musik versehen und kam unter dem Titel „Sei oder ned Sei“ zur Aufführung. Da bei der Inszenierung immer mehr darauf geachtet wurde, alle Möglichkeiten zu nutzen konnten wir einen Speziallisten für Spezialeffekte gewinnen, der uns kurzerhand die Möglichkeit eröffnete eine Darstellerin auf offener Bühne zu erhängen, was bei jeder Vorstellung zu einem Aufschrei im Publikum führte. Eine Vorstellung ist allen Mitwirkenden jedoch bis heute in Erinnerung geblieben.

Ophelia, dargestellt von Hanna Timm, wurde, offen aufgebahrt, in einem Sarg quer durchs Publikum auf die Bühne getragen. Das allein schon war für die Getragene eine Herausforderung, da die Träger derart unterschiedlich groß waren, so dass der Sarg einem Boot bei schwerem Seegang glich. Oben endlich angekommen und abgesetzt, begann sogleich die Darstellerin der Königinmutter mit ihrem Monolog, dabei allerdings kam es zu einem schicksalsschweren Versprecher, statt „Du solltest meines Hamlet Gattin werden“ kam „Du solltest meines Gatten Hamlet werden“. Sogleich fingen die Sargträger an zu kichern und zu glucksen, und die arme Ophelia im Sarg, die so bemüht tot war, konnte irgendwann nicht mehr innehalten und fing leise an zu glucksen, was dazu führte, dass der Blumenstrauß auf ihr ebenfalls anfing zu hüpfen. Dies wiederum bemerkte natürlich das aufmerksame Publikum und konnte sich nicht mehr zurückhalten. Zum Schluss musste das Publikum, wie auch die Darsteller herzhaft lachen. Nach der Vorstellung meinte ein Zuschauer, er hätte noch nie so eine lustige Leiche gesehen.

Mehr Bilder und Infos zu den einzelnen Jahren findest du unter: https://www.mvb-ev.de/archiv


25 Ansichten

Münchner Volkssängerbühne e.v.

Riesengebirgstr. 11

85540 Haar

info@mvb-ev.de

Folgen Sie uns
Mitglied im 

Münchner Volkssängerbühne e.v.

Riesengebirgstr. 11

85540 Haar

© 2019 MVB