© 2019 MVB

Münchner Volkssängerbühne e.v.

Riesengebirgstr. 11

85540 Haar

info@mvb-ev.de

Folgen Sie uns
Mitglied im 

Münchner Volkssängerbühne e.v.

Riesengebirgstr. 11

85540 Haar

  • Bärbel

Groooooße Puppe

Hallo meine Lieben, heute basteln wir eine groooooße Puppe, und an alle die sich jetzt freuen, weil sie glauben, sie müssen diese jetzt nicht mehr bei Beate bestellen, die muss ich hier enttäuschen (oooh!).

So und für den Rest von Euch, falls es überhaupt noch einen Rest gibt, wir basteln eine Statue.

Meine wird ca. 190 cm groß sein und sie wird, mit viel Glück, ein Engel werden. Du kannst natürlich auch einen Jedi- Ritter oder ähnliches bauen, aber da unser nächstes Stück ein Shakespeare und kein Georg Lukas wird und bei Shakespeare nur selten ein Darth Maul vor kommt - wobei das auch mal interessant wäre – wird’s halt ein Engel. Die ersten Schritte habe ich leider nicht fotografisch dokumentiert und deswegen musst du mein niedergeschriebenes visuell erfassen. Ganz ehrlich, ich mach das nicht aus Boshaftigkeit, obwohl es mir zuzutrauen wäre, oder aus anderen perfiden Gründen. Das Fehlen der ersten Fotos hat folgenden Grund:

Als ich dem Bastelwahn verfallen war und im Labyrinth meiner Kreativität umherirrte, war ich leider schon halbfertig, als jäh mich eine Stimme in die Realität zurückholte. Diese Stimme sprach: „I hoff, du host des ganze dokumentiert!“ Verwirrt sah ich in die Augen meiner Frau und fragte stammelnd: „Na, warum?“ Die Antwort meiner Frau erspar ich dir und nun zur Sache.

Oiso pack mas!

Hier nun die Zutaten:

2 Dachlatten

1 Bodenplatte

1 Rolle Hasendrahtgitter

10 kg Gips

3 alte Laken

1 l Acryl-Tiefgrund

1 Styroporkopf

2 Styroporhände

Dispersionsfarbe

Wir schrauben zuerst aus Dachlatten ein Kreuz. Die Querlatte sollte etwa 50 cm lang sein und in einer Höhe von ca. 160 cm montiert werden. Diese Stellage montieren wir auf eine Bodenplatte oder an einem Sonnenschirmständer. Sch…egal, Hauptsache das Ding steht gut.

Als nächstes nehmen wir ein Stück Maschendraht (Hasnstojgitter), ca. 40 cm x 130 cm, und stecken es von oben auf unser Kreuz und binden es unten an der senkrechten Dachlatte zusammen, und „holla die Waldfee“ haben wir den Unterbau für unseren Brustkorb. Danach formen wir aus dem Rest von unserem Maschendraht, es müsste ja noch etwas übrig sein (wenn nicht, dann ab in den Baumarkt), zwei Röhren. Diese montieren wir links und rechts an den Brustkorb. Ansatzweise und mit etwas Phantasie kann man das auf Bild 1 + 2 erkennen.


Nun nehmen wir einen Styroporkopf, den wir vorher im Internet oder im Schaufensterpuppengeschäft unseres Vertrauens gekauft haben (Kosten dafür liegen ca. zwischen 10 € und 20 DM) und stecken ihn oben auf das Kreuz.

Jetzt kannst du noch, wenn du willst, dem Kopf eine lustige Halloweenmaske überziehen. Ja doch, selbstverständlich kannst du ihm auch die Maske von Darth Maul überziehen, da bin ich emotional völlig neutral. Nein, ich mache das nicht, ich weiß nicht, ob ich es schon erwähnte, bei mir wird es ein ENGEL.

Beim nächsten Schritt brauchen wir zwei alte Laken und zwei kleinere Stücke Stoff, Gips und einen großen Eimer. Bei den Laken solltest du darauf achten, dass es kein Plüsch oder Frottee ist, da dies den Materialverbrauch nur enorm erhöht und das Teil unnötig schwer wird.

Jetzt wird’s patzig, also deck den Boden gut ab, wir rühren den Gips an, tränken Stück für Stück die Stoffe darin und drapieren diese. Dabei solltest du folgende Punkte beachten:

· Der Eimer, indem du den Gips anrührst, sollte Minimum 10 l haben, ideal sind leere Farbeimer

· Der Eimer sollte sauber sein, denn in verschmutzten Eimern bindet der Gips noch schneller ab und glaube mir, dass willst du nicht.

· Rühre den Gips dann an, 1 Teil Wasser auf 1 Teil Gips, und nicht so wie es auf der Verpackung steht.

· Gieße erst das Wasser in den Behälter und dann erst den Gips.

· Das Wasser soll den Gips vollständig bedecken und dann lasse ihn ca. 1 Minute sumpfen, bevor du ihn verrührst.

· Rühre für jedes Stoffteil einzeln deinen Gips an und glaube mir, dass macht Sinn. Für ein Laken von ca. 100 cm x 200 cm brauchst du etwa 4 l Wasser und 4 l (nicht kg) Gips. Den Stoff nicht nur einfach eintauchen und wieder rausholen, sondern wie beim Liebesspiel, eintauchen und erst gut durchkneten, danach rausholen. Gut das wir den Boden gut abgedeckt haben.

Lege zuerst ein kleines mit Gips getränktes Stoffteil über Brust und Schulter und kaschiere somit auch den Übergang vom Hals, danach wird das große Laken über die rechte Schulter drapiert siehe Bild 3 + 4 (Linkshänder sollten links anfangen). Bei den Armstumpen bitte die Löcher freihalten, da in diese später noch die Hände versenkt werden.

Danach, wie sollte es auch anders sein, bedecken wir die zweite Hälfte und last but not least die Kapuze.

Na, wer sagt’s denn, schaut doch schon recht ordentlich aus.


Das Ganze soll jetzt mindestens 24 Stunden durchtrocknen. Wenn es dann endlich trocken ist, grundieren wir dann die Gipsoberfläche mit Acryl-Tiefgrund.

So, jetzt widmen wir uns den Händen. Diese können wir uns aus Polystyrol Abfällen, die zur Wärmedämmung an Fassaden verwendet wird, selbst schnitzen oder wir erwerben sie, das Stück für 3 €, dort wo wir unseren Styroporkopf auch bekommen haben. Ich, für meinen Fall, bestücke noch zusätzlich eine Hand mit einem Schwert (siehe Bild 5 + 6). Ja, selbstverständlich darfst du auch ein Laserschwert dranbasteln. Weil es ja bei mir ein Engel wird, wären Flügel mit Sicherheit keine schlechte Sache.


Hab da auch schon eine Kleinigkeit vorbereitet, wie man ohne Zweifel auf Bild 7 sehen kann. Nein, du brauchst keine Flügel. Darth Maul mit Flügel sieht arschblöd aus.










Und zum Schluss malen wir, was immer wir auch gebastelt haben, es noch schön mit Dispersionsfarbe an und schon sind wir fertig (siehe Bild 8 + 9).

War doch gar nicht so schwer, oder?

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp:

Stell deinen Engel, ja ist schon recht – Darth Maul – auf ein Podest, dann wirkt er noch imposanter. Das war’s dann schon wieder für Heute, und ich freu mich schon aufs nächste Mal, und dann basteln wir vielleicht was Lustiges zum aufblasen.

Euer Bastlrolo

Nein, dass machst du nicht! Darth Maul zum Aufblasen ist total krank!

O.k. Prinzessin Leia geht in Ordnung.

118 Ansichten